Skip to content

Oberteuringen, 26. Mai 2020 – IHSE, der führende Hersteller von High-End-KVM-Lösungen zur Verlängerung und Umschaltung von Computersignalen, gab heute bekannt, dass Al-Mamlaka TV, Jordaniens erster öffentlich-rechtlicher Nachrichtensender, KVM-Lösungen von IHSE für seine völlig neue, hochmoderne Sendeanlage in der Hauptstadt Amman übernommen hat.

Al-Mamlaka TV wurde 2018 gegründet und operiert von einem neuen, futuristischen Sendezentrum auf der grünen Wiese in Amman aus, in dem rund um die Uhr HD-Nachrichten und Sendungen zu öffentlichen Angelegenheiten sowohl auf linearen als auch auf OTT-Plattformen ausgestrahlt werden. Al-Mamlaka TV arbeitete mit einem IHSE-Systemintegrator zusammen, um das bahnbrechende Sendezentrum zu entwerfen, das in der Region mehrere Neuerungen aufweist: eine der ersten Einrichtungen, die sich der Virtualisierung verschrieben hat, eine der ersten mit einer motorisierten Videowand und die erste, die ausgiebig von Augmented Reality (AR) Gebrauch macht.

Das Herzstück der Al-Mamlaka-TV-Anlage ist ein 400 Quadratmeter großes Studio mit sieben Kameras, fünf Sets und einem offenen Design, das mit dem Newsroom im Stockwerk darunter verbunden ist. Ein zweites Studio mit vier Kameras verfügt über drei vorkonstruierte Sets, und ein drittes, kleineres Studio bietet einen beeindruckenden Blick auf die Skyline von Amman.

Für die Steuerung einer so komplexen Rundfunkinfrastruktur benötigen wir alle wichtigen Systeme vollständig redundant, einschließlich AV- und IT-Equipment. Die zentrale Steuerung der virtualisierten Systeme ist von entscheidender Bedeutung, ebenso wie der 24/7-Betrieb auf allen Kanälen. Falls Schwierigkeiten mit einer der beiden Galerien auftreten, müssen wir problemlos zwischen den Produktionsregien unserer beiden größten Galerien wechseln können. Diese Möglichkeit bietet uns die IHSE KVM-Technologie, die eine zentrale Steuerung für den Zugriff auf alle Systeme in beiden Regieräumen bietet.

Sami Qouta, Engineering Manager, Al-Mamlaka TV

Das KVM-System bei Al-Mamlaka TV besteht aus einem Draco tera compact Matrixswitch mit 80 Glasfaseranschlüssen und Draco vario Extendern für Dual-Head-DVI und DisplayPort.

Mit den Draco vario Extendern können Bediener an entfernten Arbeitsplätzen in Echtzeit auf DVI-, VGA- und DisplayPort-Computer zugreifen, einschließlich der Monitore, Tastaturen, Mäuse und anderer Peripheriegeräte der Computer. Darüber hinaus verlässt sich Al-Mamlaka TV auf einen Draco vario ultra HDMI 2.0 Extender, um den Bedienern Echtzeitzugriff auf die HDMI-Computer zur Steuerung der spektakulären X1.2 Barco LED-Videowand zu ermöglichen und um höchste Bildqualität zu gewährleisten.

Die IHSE-Lösungen lassen sich nahtlos in alle anderen Studiosysteme integrieren und ermöglichen einen flexiblen Arbeitsablauf: Aus jeder Abteilung können die Anwender nach Belieben ihre Laptops ohne Unterbrechung oder Neukonfiguration anschließen, trennen und wieder anschließen.

Aus Redundanzgründen sind zahlreiche kritische Systeme in dem großen Studio an das KVM-Netzwerk angeschlossen, darunter das Robotersystem, das die Kameras steuert, Grafiksysteme, die die Bauchbinden erzeugen, Bildmischer, Teleprompter und VR/AR-Systeme. Wenn bei einem Gerät im ersten Studio ein Problem auftritt, können sich die Bediener per Fernzugriff auf den Bildmischer im zweiten Studio einloggen und diesen sofort in Betrieb nehmen.

Dieses Maß an Redundanz ist für den reibungslosen und ausfallsicheren Betrieb jedes modernen 24/7-Broadcast-Einrichtung von entscheidender Bedeutung – und Al-Mamlaka TV bildet da keine Ausnahme. Mit der Möglichkeit, Systeme im Falle eines Geräteausfalls ferngesteuert umzuschalten, können die Ingenieure von Al-Mamlaka sicherstellen, dass die Live-Übertragungen ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Und durch die zentralisierte Steuerung, die aus der Ferne betrieben werden kann, müssen sich Administratoren nicht mehr physisch um jedes einzelne System kümmern. So bringt die KVM-Lösung von IHSE eine hohe Effizienz in den Sendebetrieb.

Dan Holland, Marketing Manager, IHSE USA

Die IHSE-Lösung ist einfach, zuverlässig und äußerst flexibel. Sie schafft einen vertrauten Arbeitsablauf für die Bediener in den verschiedenen Abteilungen. So können sie direkt von ihren eigenen Arbeitsplätzen aus auf die Broadcast-Tools und Computer zugreifen, die sie benötigen, um ihre Arbeit effektiv zu erledigen. Ständige Positionswechseln, verbunden mit der Störung anderer Bediener sind damit Geschichte. Die IHSE-Lösung ist so stabil und zuverlässig, dass wir in zweieinhalb Jahren nicht ein einziges Problem mit dem KVM-System hatten. IHSE bringt Ruhe in unseren Betrieb.

Sami Qouta, Engineering Manager, Al-Mamlaka TV

Pressefotos: